Privatsphäre in sozialen Netzwerken

Sicherlich haben Sie auf sozialen Netzwerken, besonders auf Facebook, schon des Öfteren von Freunden diese leicht dümmlichen Posts gelesen, in denen diese versuchen Facebook ausdrücklich zu untersagen irgendwelche Inhalte, welche von dieser Person dort veröffentlicht wurden, zu verwerten.

Social_Network_SecurityNun, man muss eigentlich schon sagen, dass dieses sehr naiv und dumm ist. Zum einen sind solche Posts natürlich kompletter Quatsch und haben absolut keine rechtliche Relevanz, zum anderen haben die User dieser sozialen Netzwerke bei Ihrer Anmeldung ausdrücklich den Nutzungsbedingungen zugestimmt. Klar – sind diese Nutzungsbedingungen meistens sehr klein und sehr lange, aber, wenn man Sachen zustimmt die man nicht gelesen und vor allem nicht verstanden hat, darf man sich später nicht beschweren.

Zudem muss auch festgehalten werden, dass diese sozialen Netzwerke keine sozialen Einrichtungen sind. Die Server und Personalkosten gehen in Dimensionen die wir uns gar nicht vorstellen können. Auch wenn es dein Facebook-Profil ist oder dein Twitter-Account, verwendest du die technischen Dienstleistungen und den Speicherplatz von jemand anderem. Wenn es dir also nicht passt, was diese Plattformen machen, dann darfst du sie auch nicht verwenden.

Das Schlimmste ist jedoch, dass die Personen die sich am meisten über das Verletzen der Privatsphäre in Netzwerken beschweren doch diejenigen sind, die alles von sich selbst offenbaren. Wer vom letzten Kaffeeklatsch bis zum feuchten Babyfurz des eigenen Nachwuchses alles ins Netz stellen muss, darf sich auch nicht wundern, wenn er oder sie zum Tagesgespräch oder auch zum Gespött anderer wird.

Ein bisschen gesunder Menschenverstand würde oftmals sehr viele helfen. Was eigentlich noch schlimmer ins Gewicht fällt ist, dass sich vor allem Kleinkinder die sich nicht wehren können von ihren öffentlichkeitsgeilen Müttern oder auch Vätern in jeder Situation zur Schau gestellt werden. Wenn es eine Privatsphäre zu schützen geht, dann ist es die der Menschen, die sich nicht selbst schützen können. Wer aber sich selbst für Milliarden Menschen online offenbart, der muss auch damit leben können.

Reply